Slow Motion

Aus dem Repertoire der Verhaltenstherapie kommt eine Übung, die sich "Slow Motion" nennt. Sie zielt darauf ab, dem Picker das eigene Verhalten bewusst zu machen und so einen Knibbel-Anfall schon zu unterbrechen, bevor er richtig losgehen kann.


Dazu wird in diesem Fall die Handbewegung zur Haut hin mit einem Stopp-Ruf unterbrochen, kurz bevor die Hand die Haut erreicht. Wie das funktioniert, zeigt Ingrid Marondel in einem kurzen Video. Sie ist Heilpraktikerin für Psychotherapie und Hypnosetherapeutin.