Info- und Hilfssites aus den USA/Kanada/Großbritannien


Ein sehr umfangreicher Internet-Auftritt, erstellt von einer (ehemals) Betroffenen. Bietet Einblicke in ihre persönlichen Erfahrungen, Tipps, Wissen und Hilfe-Adressen (letztere allerdings auf die USA bezogen) sowie ein angeschlossenes Online-Forum:

www.stoppickingonme.com/

 

David Florendale, auch ein "Ehemaliger", vermarktet sein Buch "The complete guide to skin picking" auf dieser Seite, die außerdem jede Menge frei zugängliche Informationen - sogar Statistiken - sowie ein Online-Forum enthält:

www.skinpick.com/

 

Ein Online-Programm, von Psychologen und Dermatologen entwickelt, soll helfen, Skin-picking zu "verlernen". Es kann, muss aber nicht, zusammen mit einer Verhaltenstherapie angewendet werden.  Kosten: knapp 30 Dollar pro Monat, Dauer: sieben bis zehn Wochen.

Über die Erfolgsquote des Programms war allerdings nichts in Erfahrung zu bringen, ohne sich anzumelden.

www.stoppicking.com

 

Kurz gefasste Informationen von Fred Penzel, einem US-amerikanischen Psychologen, der sich mit Skin-picking, aber auch mit Trichotillomanie und Nagelbeißen befasst.

http://westsuffolkpsych.homestead.com/SkinPicking.html

 

Homepage des Psychologen Dr. Ted Grossbart, ebenfalls USA:

http://www.grossbart.com